Sonneggstr. 29
CH-8006 Zürich
Tel.+41 44 251 36 08
info@buch-antiquariat.ch

Produktedetails


Art.Nr:
59862
Autor: / Künstler:
Spener, Philipp Jacob
Titel:
Historia Insignium illustrium seu Operis Heraldici pars specialis. Continens delineationem insignium plerumque regum, ducum, principum, comitum & baronum in cultiori Europa, cum explicatione singularum refferarum, & multis ad familiarum decora titulos atq
Untertitel / Graf. Technik:
Beigebunden: Spener, Philipp Jacob: Insignium Theoria seu Operis Heraldici pars generalis, quae circa insignia, horum originem, scuta eorumque partitiones, metalla, aliasque scutorum appendices et consectaria studioso historiarum et vitae civils nosse pro
Schlagwort:
Alte Drucke - nach 1550 / Geschichte - Heraldik / / / /
Bindung / Bildgrösse:
OPerg. der Zeit m. goldgeprägten Rückenschild
Verlag:
Johannes David Zunner
Ort:
Frankfurt
Erscheinungsjahr:
1680, 1690
Buchdaten / Blattgrösse:
4°, Fronti. (Kupferstich), Titelblatt (mit Kupfer) in schwarz u. rot, 7 Bl., 778 S, 16 Bl. (Index), 33 Kupferstichblättern (je 12 Wappen pro Blatt); Titelblatt (mit Kupfer) in schwarz u. rot, 6 Bl., 368 S., 35 Bl. (Index), 23 Kupferstichblatt (ca. 1780 Ab
Zustand:
Einband gebrauchspurig und mit kleinen Fleckchen, Vorsätze m. kleinen Randfehlstellen. Innen: Erstes Titelblatt hinterlegt, 250 Bl. m. Wasserrand am unteren Steg. Trotzdem ein gutes Exemplar des seltenen Werkes.
Bemerkung:
Beide Bände in E.A. Philipp Jacob Spener (1635-1705), im Elsaß geboren und aufgewachsen, Begründer des Pietismus, studierte an der Straßburger Universität Philosophie, Geschichte und Theologie. Er promovierte bereits mit 18 mit einer gegen Thomas Hobbs gerichteten Disputation, studierte dann in Basel und Genf, wurde Prediger in Straßburg und später nach Frankfurt am Main berufen; 1691-94 als Propst und Konsistorialrat in Berlin tätig, ab 1694 an der Gründung der Universität Halle an der Halle maßgeblich beteiligt. In seinen theologischen Schriften prangerte er nicht nur die Mißstände innerhalb der Kirche an, sondern schlug auch ein Reformprogramm für die evangelische Kirche vor. Spener beklagt immer wieder in seinen Aufsehen erregenden Schriften den Mangel an wahrem, lebendigem Glauben, plädierte für Judenbekehrung und Aufhebung der katholischen Kirche. Neben seiner vielfäligen theologischen Arbeit beschäftigte er sich mit Geschichte und Heraldik und gilt heute durch das vorliegende Werk als wissenschaftlicher Begründer der Heraldik. In seinen beiden wahrlich umfassenden Werken stellt er nicht nur anhand von ca 280 Wappen den europäischen Adel nahezu vollständig vor. Im Text von Band II befasst er sich mit den Ursprügen und den Systemen der Wappen anhand der ca. 1780 gestochenen Beispielen auf den Tafeln. Zu Spener siehe: ADB 35, 104ff; Wikipedia.
Preis € 1'179.00 CHF 1'250.00

< zurück

 © 1993-2019 buch-antiquariat.ch