Sonneggstr. 29
CH-8006 Zürich
Tel.+41 44 251 36 08
info@buch-antiquariat.ch

Produktedetails


Art.Nr:
59385
Autor: / Künstler:
Escher, A[lbert] von (Ill.) - Paul de Vallière (Text)
Titel:
Les Dernières Milices Cantonales
Untertitel / Graf. Technik:
Cavalerie. [Teile I - III (von 4 Teilen der Abteilung Kavallerie)]
Schlagwort:
Militaria-Schweiz / Helvetica - Allgemein / Helvetica - Basel / Helvetica - Aargau / Helvetica - Schaffhausen /
Bindung / Bildgrösse:
Textteile geh.; lose Blatt in marmorierter HLwd.-Mappe mit Schliessbändchen.
Verlag:
Les Editions d'Art Suisse Ancien
Ort:
Lausanne
Erscheinungsjahr:
1937 - 1939
Buchdaten / Blattgrösse:
4°, jeweils 4 Bl. Text (in Teil III 4 u. 2 Bl.), jeweils 20 auf lose Doppelbl. montierte farb. Tafeln. (zus. 60 farb. Taf.)
Zustand:
Mappe an den Kanten berieben (Teil III m. Verlust des Bezugspapiers am Fuss), etw. gebrauchsspuriges, gesamthaft gutes Exemplar.
Bemerkung:
EA. Ex. Nr. 62/90 (Teil I) bzw. Nr. 65/90 (Teile II u. III). Text franz. Folge nach Aquarellen von Albert von Escher, die in der Schweizerischen Militärbibliothek in Bern liegen. Die Tafeln zeigen die jeweiligen kantonalen Truppen in ihren Uniformen und Bewaffnung: Teil I: Genf, Waadt, Fribourg, Neuchâtel; II: Bern, Solothurn, Luzern; III: Basel-Stadt, Aargau, Schaffhausen (1779 - 1854). - «Dernieres Milices Cantonales» erschien bis 1944 in insgesamt 3 Serien (Artillerie; Infanterie; Cavallerie) zu je 4 Mappen (je 20 Tafeln). - Albert von Escher (1833 - 1905), Genfer Militärmaler und Hauptmann, bekannt für seine Darstellungen zur Militärgeschichte, seine Schlachtenbilder und Uniformenwerke.
Preis € 388.00 CHF 450.00

< zurück

 © 1993-2019 buch-antiquariat.ch