Sonneggstr. 29
CH-8006 Zürich
Tel.+41 44 251 36 08
info@buch-antiquariat.ch

Produktedetails


Art.Nr:
77590
Autor: / Künstler:
Beyel, Daniel
Titel:
Erste Beschiessung von Zürich unter dem Befehl des Gen. Andermatt den 10. Sept. 1802 bey Anbruch des Tages. Und: Zweyte Beschiessung von Zürich unter dem Befehl des Gen. Andermatt, Sonntag den 12. Sept. 1802 von Mitternacht an bis Montag Abends 5 Uhr.
Untertitel / Graf. Technik:
Teilkolorierte Kupferstiche
Schlagwort:
Helvetica - Zürich / Helvetica - Geschichte / Militaria-Kriegsgeschichte / Militaria-Schweiz / /
Bindung / Bildgrösse:
16 x 34 cm
Verlag:
Ort:
Erscheinungsjahr:
Buchdaten / Blattgrösse:
24 x 40 cm; 27 x 40 cm, gerahmt.
Zustand:
Min stockfleckig, schöne Exempalre.
Bemerkung:
Beyel, Daniel (176-1823), zürcher Kupferstecher. Illustrationen zur Zürcher Geschichte, Porträts. - Die Wirren in der Regierung der Helvetischen Republik wirkten sich zudem auf die Kantone aus: Zwischen 1800 und 1802 kam es zu einer Reihe von Staatsstreichen innerhalb des helvetischen Direktoriums, bei denen jeweils eine radikal-revolutionär und unitarisch gesinnte Regierung eine konservative, föderale ablöste und umgekehrt. Nach dem Abzug der französischen Truppen im Juli 1802 siegte in Zürich die konservative Partei. Die helvetische Regierung versuchte während des Stecklikrieges vergeblich, durch eine Belagerung und Beschiessung Zürichs im September 1802 die Stadt wieder zum Gehorsam zu zwingen – erst ein neuerlicher Einmarsch der Franzosen in die Stadt beendete die Wirren.
Preis € 621.00 CHF 720.00

< zurück

 © 1993-2019 buch-antiquariat.ch