Sonneggstr. 29
CH-8006 Zürich
Tel.+41 44 251 36 08
info@buch-antiquariat.ch

Produktedetails


Art.Nr:
61927
Autor: / Künstler:
Weinraub Gitai, Munio - Olivier Cinqualbre u. Lionel Richard
Titel:
Munio Weinraub Gitai
Untertitel / Graf. Technik:
Szumlany - Dessau - Haïfa - Parcours d’un Architecte Moderne
Schlagwort:
Architektur - ArchitektInnen, Bauhaus, JudaicaNeueingänge - Judaica
Bindung / Bildgrösse:
Broschur.
Verlag:
Editions du Centre Pompidou
Ort:
Paris
Erscheinungsjahr:
2001
Buchdaten / Blattgrösse:
4°, 79 S., zahlr. zweifarb. Abb.
Zustand:
Min. beschienen, sonst gutes Exemplar.
Bemerkung:
Text frz. Munio Weinraub Gitai (1909–1970), israelischer Architekt. «Nach einer Tischlerausbildung in Berlin kommt Weinraub 1929 ans Dessauer Bauhaus, studiert u.a. bei Hannes Meyer , und wird zwei Jahre später für das private Baubüro von Ludwig Mies van der Rohe verpflichtet. Wegen 'sozialistischer Umtriebe' wird er 1932 der Schule verwiesen und emigriert nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten über die Schweiz (wo er vorübergehend im Atelier der Architekten Haefeli, Moser und Steiger arbeitet) ins damalige Palästina. Hier gründet er 1935 mit dem - ebenfalls aus Nazi-Deutschland geflohenen - Architekten Alfred Mansfeld in Haifa ein gemeinsames Büro, und beide werden in den Folgejahren zu Protagonisten des Neuen Bauens in Israel. Allein Weinraub entwirft an die 300 Bauten und Projekte und unterrichtet über zwei Jahrzehnte am 'Technion - Israel Institute of Technology'. Nach seiner architektonischen Vorlage entstehen u.a. Wohnanlagen, Kibbuzim und Schulen, und bereits 1942 (das Jahr, in dem unter Leitung von Reinhard Heydrich auf der Berliner Wannseekonferenz die sogenannte 'Endlösung der Judenfrage' beschlossen wird) liefert der den Gräueln der Nazis entkommene jüdische Architekt das erste Projekt für die nationale Gedenkstätte Yad Vashem.»
Preis € 28.00 CHF 30.00

< zurück

 © 1993-2019 buch-antiquariat.ch