Sonneggstr. 29
CH-8006 Zürich
Tel.+41 44 251 36 08
info@buch-antiquariat.ch

Produktedetails


Art.Nr:
87306
Autor: / Künstler:
Titel:
Der Jungbursche
Untertitel / Graf. Technik:
Offizielles Zentralorgan der schweizerischen Jungburschen-Vereine. (Sozialdemokratische Jugendorganisation der Schweiz). November-Nummer / Nr. 11, 5. Jg. 1910
Schlagwort:
Soziale Bewegung - allgemein / Helvetica - Allgemein / Zeitschriften / / /
Bindung / Bildgrösse:
Lose Doppelbl.
Verlag:
Zentral-Vorstand Schweizerischer Jungburschen-Vereine
Ort:
Zürich
Erscheinungsjahr:
1910
Buchdaten / Blattgrösse:
4°, 8 S., einige Textabb.
Zustand:
Etw. gebräunt, gelocht, 1 Anstreichung in Farbstift.
Bemerkung:
Enth.: «Der Geiger der Sorge», «Max Havelaar», «Des bitterbösen Friedrichs russische Reise», Teil 4, «Dass uns in ernster Zeit der Humor nicht schwindet», «Vom Alkohol», Arno Holz: «Am unser Volk!» u. a. - dazu «Von unseren Sektionen», «Bericht des Zentralvorstandes» und «Jugendbewegung im Ausland». - «Die Jungsozialisten (Juso) entstanden aus lokalen, zwar sozialistisch ausgerichteten, aber hauptsächlich auf Freizeitaktivitäten beschränkten Jugendorganisationen, die sich 1906 im Verband schweiz. Jungburschenvereine konstituierten. Dieser war anarchistisch und zunehmend auch pazifistisch geprägt und wurde unter der Führung von Willi Münzenberg in die Mutterpartei integriert sowie 1911 in Sozialdemokrat. Jugendorganisation der Schweiz umbenannt. Ideolog. Auseinandersetzungen innerhalb der SPS führten nach dem 1. Weltkrieg zur Abspaltung der Kommunist. Partei (1921), welcher sich die sozialist. Jugendpartei anschloss» (HLS, Lemma: Jungparteien).
Preis € 24.00 CHF 25.00

< zurück

 © 1993-2019 buch-antiquariat.ch