Sonneggstr. 29
CH-8006 Zürich
Tel.+41 44 251 36 08
info@buch-antiquariat.ch

Produktedetails


Art.Nr:
77192
Autor: / Künstler:
Ammann, W
Titel:
Die Kriminal-Prozedur gegen Jakob Müller von Stechenrain, im Kanton Luzern, Mörder des sel. Herrn Grossrath Leu von Ebersol, in populärer Darstellung bearbeitet von W. Ammann, ausserordentlichem Verhörrichter
Untertitel / Graf. Technik:
Schlagwort:
Helvetica - Luzern / Rechtswesen - allgemein / Geschichte - 19 Jht. / / /
Bindung / Bildgrösse:
Geh. m. Ill. a. Vorderdeckel
Verlag:
Schulthess
Ort:
Zürich
Erscheinungsjahr:
1846
Buchdaten / Blattgrösse:
8°, Frontispiz, 120 S.
Zustand:
Einband fleckig u. tlw. randknittrig, Rückenkante am Vorderdeckel tlw. durchgerieben, innen etw. stockfl., tlw. gebräunt u. randknittrig; breitsrandiges Ex.
Bemerkung:
EA. - «Josef Leu, geboren 1.7.1800 Unter-Ebersol (Gem. Hohenrain), gestorben 20.7.1845 Unter-Ebersol, kath., von Hohenrain. [...] L., der nur die Gemeindeschule Hochdorf besucht hatte, wurde in seiner religiösen und polit. Bildung entscheidend durch Niklaus Wolf beeinflusst. Er führte zeitlebens den ererbten Landwirtschaftsbetrieb. 1831-41 Gemeindepräs. und -verwalter von Hohenrain; er gehörte 1831 dem Verfassungsrat, 1831-32 und 1835-45 dem Gr. Rat, 1841 wiederum dem Verfassungsrat, 1841-45 dem Erziehungsrat an. Als Präs. stand er der auf Wolf zurückgehenden Bruderschaft zur Bewahrung und Belebung des Glaubens (Gebetsverein) vor und war Mitbegr. des Ruswiler Vereins, den er 1842-45 präsidierte. Der religiös inspirierte, charismat. Bauernpolitiker wurde im Bestreben, kath. Kirchlichkeit mittels demokrat. Institutionen politisch umzusetzen, zur Leitfigur der kath.-demokrat. Kräfte auf der Luzerner Landschaft. Er wandte sich gegen die staatskirchl.-antiklerikal geprägte Politik der Liberalen. Sein Protest gegen den Beitritt zum Siebnerkonkordat führte 1832 zum Ausschluss aus dem Gr. Rat. Nach der Wiederwahl opponierte er gegen die Badener Artikel. Er leitete die kath.-demokrat. Revisionsbewegung von 1840-41, die zum Sturz der liberalen Regierung führte. Die Berufung der Jesuiten an die Höhere Lehranstalt, die L. seit 1839 forderte, kam gegen ursprünglich starke innerparteil. Opposition 1844 zustande. Darauf folgte mit den Freischarenzügen eine Eskalation der Parteigegensätze, die am 20.7.1845 in der Ermordung L.s kulminierte» (HLS).
Preis € 151.00 CHF 160.00

< zurück

 © 1993-2019 buch-antiquariat.ch